Der Grenzwertschalter überwacht all Ihre Schäume dynamisch oder statisch. Universell einsetzbar, garantiert sichere Detektion, einfache Inbetriebnahme. Eine zuverlässige Messung aller Produkte wird durch das räumliche Messverhalten garantiert.

mipromex® – der Grenzwertschalter
Das Auswertegerät überwacht, detektiert und regelt die Zugabe des Entschäumers
Die garantierte Schaumdetektion von Produkten mit unterschiedlicher Konsistenz, elektrischer und dielektrischer Leitfähigkeit wird durch das dynamisch dreidimensionale Messverhalten erzielt. Der Grenzwertausgang steuert den kostenbewussten Einsatz des Schaumniederschlagungsmittels, schliesst das Druckventil oder unterbricht das Vakuum usw.

Mess-System

Der Grenzwertschalter MLS ist einsetzbar von Schaumdetektion über Flüssigkeit bis zur Pulver-Niveaumessung. Der erste und zweite Messkreis verfügen über dieselbe Funktionalität. Die Auswerteelektronik dient nicht nur als Speisegerät in 2-Leiter-Technik, sondern birgt auch die Intelligenz der Datenverarbeitung.
Ihr Vorteil: Hohe Wirtschaftlichkeit und Investitionssicherheit durch lange Lebensdauer.

  • Grenzwerte auf der aktiven Messbereichslänge sind frei parametrierbar
  • Einfache Fehlervisualisierung, Störmeldungen wahlweise auf 2. Relaisausgang
  • Mit 1 oder 2 Messeingängen
  • Grenzwertsimulation

  • Ex-Ausführung: Gas II (2) G [Ex ia Gb] IIC SEV 09 ATEX 0132; EMC STS 024 CE 1254

    Weitere Informationen zu MLS»
    Die standardisierte Stabsonde wird kundenspezifisch nach Prozessgegebenheiten und einzusetzenden Medien konfiguriert.

  • Materialisierung: Stahl rostfrei, Hastelloy®, Voll-PTFE-Ausführungen
  • Prozessanschluss: Flansch DN, ANSI oder Gewinde
  • Für isolierte Leitungen mit Verlängerung für den abgesetzten Anschlusskopf und/oder mit Kühlkörper für Produkttemperaturen bis 170 °C
  • Anschlusskopf für Indoor IP65 oder Outdoor IP68 in Exd
  • Die standardisierten Stabsonden werden kundenspezifisch nach Prozessgegebenheiten und eingesetzten Medien konfiguriert. Die Sondentechnologie ist im Gegensatz zum kapazitiven System auch für isolierende, niederpolare Schäume geeignet.

  • Materialisierung: Stahl rostfrei, Hastelloy®, Voll-PTFE-Ausführungen
  • Verschmutzungen im inaktiven Bereich und organische Anhaftungen an der Messelektrode sind vernachlässigbar
  • Ausführungen auch für extreme Prozessbedingungen mit Temperaturen bis max. 400°C und Vakuum
  • Die schnelle Messung: ab 50 ms garantieren die sichere Detektion
  • Dokumentation
    Grenzwertsonden für organische und wässrige Schäume

    Mit unserem Impedanzmessprinzip und der hochauflösenden Messelektronik vom Typ MTI können alle Schaumarten digital als Grenzwert erfasst werden. Ein breites Sondenprogramm ermöglicht alle Einbauarten. Das räumliche Messverhalten der Schaumsonden lässt eine einfache Detektion von Schäumen zu. Dank der produktspezifischen Sonde, kombiniert mit der dynamischen Grenzwertdetektion, können sogar bei einer verschmutzten Sonde verschiedene Schaumarten bestimmt werden. Das Auswertegerät mipromex® Typ MLS ist mit einem grafischen Display für die Visualisierung der Schaumhöhe und Einstellung der Grenzwerte ausgerüstet.




    PDF download
    Prospekt: Schaumdetektion
    Tech. Doku: Grenzwert-Stabsonden Typ STL TC1
    Tech. Doku: Grenzwert-Stabsonden Typ STMv KU3
    Tech. Doku: Grenzwert-Auswertegerät Typ MLS